Projekttag zum Thema Demokratie

Einen etwas anderen Politikunterricht erlebten die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen der St.-Ursula-Schule Duderstadt am Freitag, dem 11.11.2016, in der Aula der Schule.

Der Projekttag "Im Zeichen der Zeit? - Demokratie auf dem Prüfstand" wurde vom Verein Multivision mit Sitz in Hamburg organisiert und durch die Referenten Helge Eikelmann und Marcus Kiesel geleitet.

Worum ging es aber konkret?

Im Rahmen der ersten beiden Doppelstunden lernten die Neunt- und Zehntklässler die geschichtlichen Grundlagen des Grundgesetzes kennen und beschäftigten sich insbesondere mit dem Artikel 16a, dem Recht auf Asyl. Auf der Grundlage eines Kurzfilms diskutierten sie die Möglichkeiten und Spielräume der aktuellen Gesetzgebung und äußerten ihre Sichtweisen zu den Entscheidungen der beteiligten Personen. Außerdem lernten die Schülerinnen und Schüler Herrn Peter Keup kennen, der als Jugendlicher aus der DDR fliehen wollte, aber während eines Fluchtversuchs verhaftet und daraufhin inhaftiert wurde. Er arbeitet heute u.a. als Zeitzeuge für die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen. Im Rahmen eines Interviews durch einen der Referenten schilderte Peter Keup sehr anschaulich seinen Lebensweg und erläuterte den Zusammenhang zwischen seiner Fluchtgeschichte und der bundesdeutschen Asylgesetzgebung.

Höhepunkt des Projekttages war eine Podiumsdiskussion, bei der sich die Schülerinnen und Schüler aktiv in die Diskussion mit den Gästen einbrachten. Auf dem Podium diskutierten Prof. Dr. Theuvsen, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Göttingen, als Vertreter des Bundestagsabgeordneten Fritz Güntzler, Herr Thomas Gerdau, Flüchtlingsberater der Caritas, Polizeioberkommissar Dierk Falkenhagen und Herr Peter Keup ihre Sichtweisen zur aktuellen Flüchtlingspolitik, zu bestehenden Problemen und zu Möglichkeiten einer gelungenen Integration.

Die Schülerinnen und Schüler beteiligten sich sehr rege an der Diskussion und stellten unter anderem Fragen zum Lebensweg von Peter Keup, wollten von Herrn Falkenhagen wissen, wie er konkret in der Region Duderstadt mit den Flüchtlingen arbeitet, forderten eine Einschätzung der Flüchtlingsroute über den Balkan von Prof. Theuvsen und interessierten sich für die Möglichkeiten der Unterstützung der Flüchtlingshilfe der Caritas bei Herrn Gerdau.

Dieser Projekttag hat die Schülerinnen und Schüler für die Problematik der Asylgesetzgebung sensibilisiert und sie konnten ihre Fragen, Meinungen, Ängste und Vorbehalte in die Diskussion mit den Gästen und Referenten einbringen. Dadurch erhielten sie die Möglichkeit, vom Expertenwissen zu profitieren und einmal fernab vom „normalen“ Unterrichtsalltag Lösungsmöglichkeiten für die aktuelle Flüchtlingssituation zu entwickeln.

Sabina Kiel
Fachleitung GL


Bild 1: v.l. Polizeioberkommissar Dierk Falkenhagen, Peter Keup, Prof. Dr. Theuvsen, Thomas Gerdau


Bild 2: Die Referenten Markus Kiesel und Helge Eikelmann im Gespräch mit den Schülern


Bild 3: Während der Podiumsdiskussion

Aktuelles

"Schülerarbeiten & Projekte"


Skikurs der St.-Ursula-Schule im Eisacktal

Lernen und Spaß haben – geht das? Natürlich! Die Teilnehmer am Skikurs unserer Schule vom 03....

Mehr...

Erste Hilfe Kurs für Lehrer/-innen vor Schuljahrbeginn 2016/17

Die Lehrer/-innen der Sankt-Ursula-Schule proben den Ernstfall im Erste Hilfe Kurs vor...

Mehr...

Projekttag zum Thema Demokratie

Einen etwas anderen Politikunterricht erlebten die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen...

Mehr...

Weihnachtsfeier 2016

Am 8. Dezember 2016 fand die diesjährige Weihnachtsfeier der St.-Ursula-Schule mit den Schülern,...

Mehr...

Mensa